Mädchen bei der Berufswahl unterstützen

Die Finanzierung einer Girls'Day Akademie kann über die Bundesagentur für Arbeit, Arbeitgeberverbände, Ministerien oder Unternehmen erfolgen. Die Girls'Day Akademie kann von der Schule selbst, aber auch von einem externen Bildungsträger durchgeführt werden. Konzept und Logo der Girls'Day Akademie sind markenrechtlich geschützt.

Ziel ist es, Mädchen der Klassen 7 bis 10 der allgemeinbildenden Schulen bei der Berufswahl zu unterstützen und das Interesse für Berufe und Studiengänge im Bereich MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu fördern. Die Girls'Day Akademie ist immer ein Kooperationsprojekt zwischen Schule, Wissenschaft und Wirtschaft und wird über ein Schuljahr als Arbeitsgemeinschaft durchgeführt.

Sie wollen eine Girls'Day Akademie durchführen?
Die Mitarbeiterinnen der Servicestelle Baden-Wuerttemberg stehen Ihnen gerne als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung.

Quelle: www.girls-day-akademie.de/Akademien/Fuer_Traeger


© 2012 Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit und Südwestmetall